Sportlich aktiv durch den Winter

Schnee, Kälte, Wind und Eis, dazu bizarre Stille genießen.

19. Februar 2021
#Alpen, #alpen, #Winteraktiv, #Schneeschuh, #Langlauf, #Skitour

Schnee, Kälte, Wind und Eis, dazu bizarre Stille – wer die winterlichen Stimmungen der Natur aktiv annimmt, den belohnt sie mit ganz besonderen Momenten und unvergesslichen Erlebnissen. Sich dabei sportlich auf Touren bringen, den Körper spüren, das Immunsystem stärken und neue Energie tanken, verspricht Lebensfreude pur. Skitouren, Langlaufen, Schneeschuhwandern oder Nordic Ice Skating sind dieses Jahr im Trend. Wir geben ein paar Ideen und Ausrüstungstipps, wie der Winter trotz erschwerter Corona-Bedingungen aktiv genossen werden kann.

Mit dem richtigen Skitourenstiefel gelingt der Aufstieg leicht und komfortabel ©SCARPASkitouren und Snowboarden mit Splitboards

„Earn your turns“ – verdiene dir deine Schwünge – wird wohl in diesem Corona-Winter bei den Skifans das Credo schlechthin. Felle rauf auf die Tourenski oder das Splitboard und statt mit dem Lift mit eigener Kraft hinaufsteigen auf den Berg. Wer sich jeden einzelnen Schwung bergab mit Schweiß und Ausdauer selbst verdient hat, genießt die Abfahrt und die Brotzeit danach umso mehr. Und hat dabei eine Menge Kraft und Ausdauer getankt.

Von wegen altbacken

Egal ob Skating oder klassisch, Langlaufen ist der kalorienkillende Fitnesssport schlechthin. Wer will, kann sich hier auspowern ohne Ende oder aber einfach nur genüsslich seine Runden auf der Loipe ziehen, dabei frische Luft tanken und sich aktiv vom stressigen Alltag regenerieren.

Schwedens Volkssport auf zwei Kufen

Oder sich mal wieder auf zwei Kufen stellen, übers Eis gleiten und dabei ganz nebenbei Balance, Koordination und Kraftausdauer trainieren? Vielleicht wird es ja so kalt, dass Nordic Ice Skating, im hohen Norden schon lange Volkssport, auch hierzulande aus der Nischensport-Ecke herauskommt.

Auch bei Eis und Schnee lassen sich die Berge und andere unberührte Winterlandschaften entdecken – mit Schneeschuhen ©MSR
Auf großem Fuß

Wie einst die Trapper in den Weiten Kanadas auf leisen Sohlen tennisschlägergroße Spuren im Schnee hinterlassen. Schneeschuh-Wandern hat den Sprung schon länger geschafft und wird sich auch in diesem Winter sehr großer Beliebtheit erfreuen. Mit Schneeschuhen können Bergbegeisterte auch ohne Ski Regionen erreichen, die sonst nur schwer zugänglich wären.

Noch lange nicht Schluss

Auch Laufen ist schon längst zum Ganzjahressport avanciert und begeistert immer mehr auch im Winter. Sportive Freaks, die einen größeren Kick suchen, können es dagegen mal mit Eisklettern, Winterbiken oder gar mit Eisschwimmen versuchen. Zum Auftauen danach und zur Regeneration dann drinnen in die heiße Sauna, ins warme Schwimmbecken und später eine Runde Yoga oder Gymnastik für die Beweglichkeit von Geist und Körper … Perfekt!

Egal für welche Bewegungsvariante man sich entscheidet: Man sollte Spaß dabei haben und sie genießen. Umsichtige, risikobewusste und naturverträgliche Tourenplanung und die richtige, funktionelle Ausrüstung helfen dabei.
Übrigens: Für die meisten der genannten Sportarten kann man sich das Equipment im Sporthandel oder vor Ort ausleihen.

Teilen

Weitere Artikel