Untreue im Alpenurlaub

Den Fehltritt aufdecken, aber wie?

10. Januar 2024
#Alpen, #Urlaub, #alpen, #urlaub, #Alleinreisen, #Partner

Wer in einer Beziehung lebt, vertraut im Idealfall seinem Partner und ist glücklich. Doch was passiert, wenn plötzlich der Gedanke aufkommt, der Partner könnte das Vertrauen missbrauchen? Wenn plötzlich die Angst da ist, der Partner könnte fremdgehen? Besonders häufig kommt der Verdacht auf, wenn einer der Partner alleine verreisen möchte. Aber auch im gemeinsamen Alpenurlaub kann sich plötzlich das komische Gefühl einschleichen, dass etwas nicht stimmt. Was tun, um Gewissheit zu bekommen?


Erholen, entspannen, genießen im Alpenurlaub

Ein Urlaub in den Alpen soll Erholung bringen, Kraft tanken, entspannen und natürlich auch Spaß machen. Gut, wenn der Spaß für beide Partner gleich ist und nicht auf Kosten des anderen geht. Wenn ein Partner allein verreist und über die Stränge schlägt, ist das noch kein Grund, sich Sorgen zu machen oder sich betrogen zu fühlen. Es kommt immer mal wieder vor, dass ausgelassen gefeiert und über den Durst getrunken wird, einfach um sich mit Freunden zu amüsieren.

Wenn dann aber eine andere Person ins Spiel kommt, die offensichtlich körperlich attraktiv ist und das Ganze nicht mehr wie ein harmloser Flirt aussieht, kann man seine Befürchtungen kaum noch zurückhalten. Statistisch gesehen sind dies sehr häufig die Situationen, in denen es dann tatsächlich zu einem Seitensprung kommt. Die Befürchtung, dass der Partner untreu sein könnte, die Angst, dass tatsächlich mehr passiert, macht vielen Menschen sehr zu schaffen. Dies ist besonders dann der Fall, wenn der Partner sich nicht äußert oder vielleicht sogar lügt.


Einen Seitensprung erkennen – ein Detektiv kann Gewissheit verschaffen

Viele neigen dazu, die ersten Anzeichen einer Untreue zu übersehen oder zu ignorieren. Sie haben Angst vor der Wahrheit, vor dem Gefühl verletzt zu sein und vor den Folgen eines Seitensprungs. Auf Dauer kann man die Anzeichen nicht ignorieren, aber das ist auch keine gute Art, mit einer solchen Situation umzugehen. Unterschwelliges Misstrauen belastet die Beziehung und trübt den Urlaub. Deshalb ist es besser, direkt nachzufragen und sich nicht vorgaukeln zu lassen, dass alles in Ordnung ist, wenn das Gegenteil der Fall ist.

Ein Detektiv kann ganz diskret Fotobeweise beschaffen, um den Fremdgänger zu überführen ©Pixabay / vika_glitter

Wer sich geschickt anstellt, kann vielleicht selbst herausfinden, ob die Vermutung stimmt oder nicht. Allerdings ist die Gefahr groß, dem Partner Unrecht zu tun und entdeckt zu werden. Das kann das Vertrauen in die Partnerschaft nachhaltig erschüttern. Bequemer und sicherer ist es, einen Profi zu beauftragen. Detektive überprüfen die Zielperson unauffällig und sehr diskret am Urlaubsort.

Wichtig ist, dass die Detektei seriös ist und sich erfahrene Detektivinnen und Detektive um den Fall kümmern. Ein Detektiv ist besonders dann zu empfehlen, wenn sich die Anzeichen für einen Seitensprung häufen und vielleicht noch die letzte Gewissheit fehlt. Eine Detektei kann schnell ein entsprechendes Beweisfoto liefern, sollte sich der Verdacht erhärten.

Die Untreuen selbst entlarven

Wenn sich die Anzeichen für einen Seitensprung häufen, darf das Vertrauen nicht grenzenlos sein. Es hilft, Vorwände zu prüfen, Ausreden zu hinterfragen. Das ist wichtig, um einen Seitensprung gegebenenfalls auszuschließen. Man kann zum Beispiel die Kreditkartenabrechnung überprüfen. Wenn dort plötzlich Posten auftauchen, die der Partner allein besucht hat, kann das einen Anfangsverdacht erhärten, zum Beispiel von der Hoteldisco, der Hotelbar oder anderen Urlaubsaktivitäten, die er nicht erzählt hat.
Oft ist es auch so, dass andere schon längst Bescheid wissen, zum Beispiel Freunde. Nur der Betrogene selbst tappt noch im Dunkeln. Häufig sind die Freunde des untreuen Partners eingeweiht. Sie schweigen aus Loyalität, haben aber ein schlechtes Gewissen. Manchmal dienen sie auch als Alibi, wenn der Partner gar nicht mit den Freunden zusammen ist, sondern sich um seine Affäre kümmert. In dieser Situation kann es sehr hilfreich sein, sich mit den Freunden in Verbindung zu setzen: Zum Beispiel mit einer guten Ausrede anrufen und nach dem Partner fragen. Wenn die Freunde dann überrascht sind oder viele Ausreden haben, warum der Partner nicht ans Telefon gehen kann, ist wahrscheinlich etwas nicht in Ordnung.

Wie geht ein Detektiv im Alpenurlaub vor?

Ein Detektiv hat verschiedene Möglichkeiten, den Partner im Alpenurlaub zu überprüfen. Wichtig ist, dass er sich dabei an die gesetzlichen Rahmenbedingungen hält und die Persönlichkeitsrechte des Verdächtigen nicht verletzt. Die Möglichkeiten reichen von der klassischen Observation bis hin zu aufwändigeren verdeckten Ermittlungen. Professionelle Detektive wissen genau, was sie dürfen und welche Methoden illegal sind, weil sie Persönlichkeitsrechte oder Datenschutzbestimmungen verletzen. Die Beauftragung eines Profis schützt auch davor, gegen geltendes Recht zu verstoßen.

Bestätigt sich der Verdacht der Untreue, hat dies häufig das Ende der Beziehung zur Folge. Ehebruch und Untreue sind zwar keine Straftaten, können aber im Falle einer Scheidung für den Ehebrecher ernsthafte Konsequenzen haben, da er beispielsweise Unterhaltsansprüche verlieren kann. Dies gilt insbesondere dann, wenn es sich nicht um eine einmalige Affäre, sondern um ein länger andauerndes Verhältnis handelt. Außerdem haftet der untreue Partner, wenn er gemeinsame Gelder für seine Affäre verwendet.

Untreue ist nicht immer das Ende einer Beziehung

Wenn der Seitensprung ein einmaliger Ausrutscher ist, muss das nicht das Ende der Beziehung bedeuten. Das denken laut Umfrage zumindest rund 55 Prozent der Männer. Mehr als 45 Prozent der befragten Frauen können sich vorstellen, einen Fehltritt zu verzeihen. Das gilt vor allem dann, wenn der Partner aufrichtige Reue zeigt. Leugnet der Partner jedoch trotz eindeutiger Beweise die Untreue, bedeutet dies in den meisten Fällen das Ende der Beziehung.


Teilen

Weitere Artikel