Pfiffige Camping-Lösungen aus Tirol

2016 hat das Ehepaar Sandra und Bernhard Pellny in ihrer Heimat Tirol das Unternehmen Nordkamm gegründet, das seither auf die Entwicklung von Reise- und Outdoor-Equipment spezialisiert ist.

7. August 2018

Das Ehepaar Sandra und Bernhard Pellny ist davon überzeugt, dass ein gute Ausstattung für unterwegs leicht sein muss, kein großes Volumen haben darf, aber auch für jeden erschwinglich sein sollte. 2016 hat sich bei den beiden viel verändert. Die kleine Tochter machte aus unserer trauten Zweisamkeit eine kleine Familie. Der Mittelpunkt hat sich verändert und die Berufe mochten so gar nicht mehr in unsere Vorstellung eines erfüllten Lebens passen. So sind sie nach über zehn Jahren in der Schweiz wieder zurück in ihre Heimat nach Tirol gezogen - an den Alpennordkamm. Daher auch der Name NORDKAMM, der einerseits für unsere Herkunft steht, andererseits aber auch für ein freies Lebensgefühl.

Unter der Brand NORDKAMM entwickeln sie seither Reise- und Outdoor Equipment. Leicht muss es sein, kein großes Volumen darf es haben und es soll für jeden erschwinglich sein. Die Unternehmer wissen schließlich, wie es ist, wenn einem das Reisefieber packt. Ein schönes Gefühl, dieses Fernweh! Genau dieses Gefühl möchten sie mit unseren Kunden teilen und ihnen mit hilfreichen Produkten bei ihren Reisen und kleineren und größeren Abenteuern zur Seite stehen.

Solides Basis-Equipment zu fairen Preisen

Die Produkte von NORDKAMM stehen für "Solides Basis-Equipment zu fairen Preisen". Beim Produktdesign lautet das Motto: Reduktion auf das Wesentliche. Jedes Produkt wird unter die Lupe genommen. Die beiden reduzieren Funktionalitäten auf das Wesentliche und hinterfragen, welche Materialien am sinnvolsten sind. Dabei setzen sie auf hochwertige Materialien und versuchen Kosten bei überflüssigen Features einzusparen.

Dazu gehören direkte Herstellung und Vertrieb: Sie designen ihre Produkte selbst, lassen direkt produzieren und vertreiben sie auch direkt auf diversen Online-Kanälen. Es gibt keine Groß- und Zwischenhändler. Dadurch kann der Endverbraucher etwa 30 % am finalen Verkaufspreis einsparen.

Im ALPENPORTAL-Test

Das Konzept hat uns von ALPENPORTAL neugierig gemacht. So haben wir doch gleich mal einige Produkte ausprobiert und können folgende Produkte besonders empfehlen: Das Handtuch Hamal besteht aus Mikrofaser und hat ein spezielles Ökozertifikat. Durch das Material trocknet es nicht nur sehr schnell, sondern überzeugt auch durch das geringes Packmaß. Zusammengerollt ist es kleiner und leichter als ein Smartphone. Zum Set gehört ein großes (150 x 70 cm) und ein kleines (100 x 50 cm) Handtuch. Erhältlich sind sie in Blau und Rot.  

Auch die Packtaschen Capella sind extrem leicht. Sie helfen, die Übersicht im Gepäck zu behalten. Es gibt sie in drei Größen: als einzelne Packtaschen oder im Set. 
Zudem kann man dank eines zusätzlichen Kompressionsreißverschlusses unterschiedliche Volumen in sie packen. Die perfekt optimierte Kleidertasche also.

Der Hüttenschlafsack Sirius besteht zu 100 Prozent aus Baumwolle, es gibt aber auch von ihm eine Mikrofaser-Variante. Er kann sowohl als Innenschlafsack als auch Reiseleintuch verwendet werden. Falls man kein extra Kissen mitnehmen möchte, kann man in das Kopfteil auch einen Pullover reinstecken und als Kissen verwenden. Konzipiert als Unisex-Schlafsack, ist er sowohl für Herren als auch für Damen geeignet. Die beiden Varianten können mittels Reißverschluss (160 cm) verbunden und als Doppelschlafsack verwenden werden.

Weitere Informationen zu den NORDKAMM-Produkten gibt es hier


Teilen

Weitere Artikel